Stand up Paddeln

Pryde Group Testival

14. + 15. Mai 2022 

 

Engel & Völkers SUP CUP 2021 - das war's:

Spannender geht es nicht!

Sportlicher Einstieg, harmonischer Mittelteil und packendes Finish – so lässt sich der dritte Engel & Völkers SUP CUP beschreiben.

Es waren insgesamt 100 Teilnehmer, und knapp die Hälfte von ihnen leben auf der Insel. Damit war das Event ausgebucht!

Der Wind hatte das erste Damen-Sprint-Rennen erschwert, es musste umdisponiert werden, nachdem ein Treffen an der Startlinie sich als zu schwierig erwies. Nelja Gloy, die Gewinnerin des Sprints, nahm es gelassen: „Danach war ich wenigstens ordentlich warmgepaddelt.“

Die Kinder von 6 bis 15 Jahren, aufgeteilt in fünf Altersgruppen, haben sich zwischen Segler und Mittelbrücke tolle Rennen geliefert. Viele Angehörige waren zum Anfeuern, zum Gratulieren und natürlich auch manchmal zum Trösten vor Ort.

Als die Sonne rauskam, war der Strand „pink“ von den leuchtenden Farben der Event-Shirts. Das „Team Race“ mit sechs angemeldeten Staffeln war wieder mal ein absolutes Highlight. Die Föhrer „Super SUPer“ haben sich vor den „SUP Gangstern“ den Titel geholt. Bei den „Paddelbremsen“, einem Föhrer Mädels-Team, war der Name mit einem tollen dritten Platz aber nicht Programm.

Das Technical Race am Ende war noch einmal richtig spannend. Bei den Damen war das Feld insgesamt sehr ausgeglichen. Rike Grotheer und Maike Godbersen-Möller rannten im Finale zeitgleich aus dem Wasser und durch das Band zum Hauptpreis. Auch Björn von „Föhr Film“ kam zur Jury und sagte: „Da müsst ihr wirklich zwei erste Plätze vergeben, das habe ich auf Video.“

Skurrilerweise wiederholten die Herren das im Endlauf und Sven Grotheer, der auf der Zielgeraden noch einige Zentimeter hinter Ralf Lindemann zurücklag, nahm das Brett aus dem Wasser, sprang ab und flog durchs Siegerband.

Dank des großzügigen Hauptsponsors Engel & Völkers konnten die ersten Plätze spontan aufgestockt werden, und so bekamen die Damen je ein hochwertiges JP Australia Glas Carbon Paddel und die Herren einen Scheck.

Ein herzlicher Dank geht an alle Teilnehmer. Wir freuen uns außerdem sehr, dass Sven Lorenzen von unserem Hersteller JP Australia jedes Jahr zu dem Event auf die Insel kommt und die Gäste mit Informationen zum Material versorgt. Als ehemaliger Wettkampffahrer ist er natürlich auch eine wertvolle Hilfe an so einem Tag.

Beim Eiscafé am Sandwall haben wir hoffentlich nach der Siegerehrung keinen Stau verursacht, danke für die vielen Gewinner-Eis-Gutscheine bei den Kids! Getränke Tadsen hat die Fahrer wieder mit Wasser und Deichlimo abgekühlt, und den Siegersekt gab es obendrauf! Aber der Hammer sind immer wieder das Engagement und die damit verbundenen Möglichkeiten, die uns unser Hauptsponsors Engel & Völkers gibt.

Und der Termin für das nächste Jahr steht natürlich auch schon:

Wieder am letzten Sonntag des Julis, am 31.07.2022!