SUP CUP 25.07.2021

Jetzt hier anmelden!

 

Engel & Völkers SUP CUP

Am Wochenende ging der Engel & Völkers SUP CUP allen Widrigkeiten zum Trotz in die zweite Runde und glänzte mit engagierten Sportlern und guten Bedingungen.

Die Welt steht nicht mehr still und Sport im freien hat ja bekanntlich auch noch niemandem geschadet. So haben sich Thomas Müller und sein Team entschlossen Hauptsponsor des CUPs zu werden und die Bahn frei zu machen für Paddelsportler aller Altersklassen.

35 Teilnehmer von 6-16 Jahren und 35 Erwachsene gingen an den Start.

Nach der Ausgabe der Eventshirts und den toll gefüllten Beach Bags von Engel & Völkers für jeden Teilnehmer konnte der Renntag beginnen:

Die Herren und Damen Sprinter waren zu erst an der Reihe und lieferten sich spannende Begegnungen sodass die Zuschauer am Hauptstrand und auf der Seglerbrücke verteilt, gar nicht genug bekommen konnten.

Die Kinder, in drei Altersklassen aufgeteilt, waren die nächsten die sich aufgeregt ihre Startnummern abholen durften. Auch hier ging es so knapp zu das sich die 6 bis 8 Jährigen sogar einen Platz auf dem Treppchen geteilt haben.

Für die 9-12 Jährigen wurde der Parcours leicht angepasst und dann noch einmal für die 13-15 Jährigen vom Schwierigkeitsgrad her gesteigert.

Auch hier wurde gekämpft und taktiert von der ersten bis zur letzten Minute. Wie in den anderen Rennen auch gab es zwei Vorläufe wo sich die jeweils ersten Drei für das Finale qualifiziert haben. Der Zieleinlauf war nun auf die Segelerbrücke zu, so dass alle die Kulisse noch mehr genießen konnten.

Weiter ging es mit dem Team Rennen. 6 Teams mit jeweils 4 Paddlern gingen in der Staffel an den Start. Bei den fliegenden Wechseln war es gar nicht so leicht für die Rennleitung der Überblick zu behalten. Überraschend holte sich das jüngste Team den Sieg, dicht gefolgt von 2 Föhrer Mannschaften.

Die letzten Rennen des Tages wurden von den Damen und Herren im „Technical“ ausgetragen. Einem zwei mal 400m Rennen im Parcours, bei dem sich der Start und Zieleinlauf am Strand befindet. Die Damen lieferten sich einen packenden Kampf um Platz 2 und 3 bei dem Ausdauer und Ehrgeiz vor Technik siegten.

Die Herren spielten das gleiche Spiel um Platz eins und ein Sturz des Favoriten an der letzten Boje führten zum verdienten Sieg des Verfolgers.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den teilnehmenden Gästen, den vielen Föhren, bei Getränke Tadsen und unseren freiwilligen Helfern für diesen wunderbaren Tag bedanken. Und ganz besonders bei Engel & Völkers die den Mut hatten dieser Tage eine solche Veranstaltung mit uns auf die Beine zu stellen.

 

PS: Save the date for 2021 – 25.7.2021